Online-Dateneingabe

Link zur Dateneingabe

Ihre Ansprechpartnerin:
Natalie Kafi
kafi@heartbeat-med.de
mobile: +49 170 1569728
office: +49 221 177 347 20

Verbrennungsregister Projektbeschreibung

Satzung (PDF)

Sollten wir nun Ihr Interesse an der Teilnahme am Register geweckt haben, nehmen Sie bitte über Verbrennungsregister@verbrennungsmedizin.de Kontakt mit dem Leiter des Verbrennungsregisters Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Oliver C. Thamm auf.

Seit 1991 erheben die Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin und der Arbeitskreis “Das schwerbrandverletzte Kind” eine Jahresstatistik, in der Daten aller Patienten aus den Schwerbrandverletztenzentren und alle stationär behandelten Kinder anonymisiert eingeschlossen werden.

Seit 01.01.2016 wird diese Jahresstatistik durch das Verbrennungsregister abgelöst.

Ziel des Verbrennungsregisters ist eine bessere medizinische Versorgung schwerbrandverletzter Menschen. Es soll auf breiter Basis die derzeitige Versorgungsqualität dokumentiert und durch Analyse der Ergebnisse die Therapien in der Verbrennungsmedizin optimiert werden.

Es werden neben medizinischen Daten auch epidemiologische Daten erhoben, die auch insbesondere für die Präventionsarbeit unverzichtbar sind. An der Erhebung nehmen über 50 Schwerbrandverletztenzentren bzw. auf Verbrennungen spezialisierte Kliniken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil.

Aktuelles

Leitlinie

Behandlung thermischer Verletzungen des Erwachsenen

Die (prä)klinische Erstversorgung, Diagnostik, Lokalbehandlung sowie die qualifizierte Nachsorge der verletzten Haut.

Rehabilitation

Empfehlungen zur Rehabilitation Brandverletzter

Eine Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (DGV).

Publikationen

Medienspiegel

 

15.09.2021 I Pressemitteilung von Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.

„Tag des brandverletzten Kindes“ am 7. Dezember. Paulinchen ruft zum Mitmachen auf!
„Advent, Advent - es brennt!“

Unter dem Motto „Advent, Advent – es brennt!“ steht in diesem Jahr der bundesweite „Tag des brandverletzten Kindes“ am 7. Dezember. Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit kommt es häufig zu Unfällen mit Kerzen, heißen Flüssigkeiten und heißen Flächen. Der „Tag des brandverletzten Kindes“ klärt auf, wie man Kinder vor Verbrennungen und Verbrühungen schützen kann.

 

 

Termine

39. Jahrestagung

der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung (DAV)

|
Graz / Österreich
, Messecongress Nord
39. Jahrestagung

29. Jahrestagung

des Arbeitskreises "Das schwerbrandverletzte Kind"

|
München
, Klinik Schwabing
29. Jahrestagung

8. Narbensymposium - Ein Symposium der Julius Zorn GmbH, Aichach (Sponsor)

|
Dresden und Online
, Maritim Hotel & Internationales Congress

23th International Congress of the ISMST (The International Society for Medical Shockwave Treatment)

|
Wien

16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) e. V.

|
Kassel

4. Nürnberger Wundkongress

|
Nürnberg & Digital
, Germanisches Nationalmuseum

Tag des Brandverletzten Kindes

|
Deutschland

The 2nd World Congress of Global Scar Society with Scar Academy and Japan Scar Workshop

|
PACIFICO Yokohama (Conference Center) und online